Schülerbücherei

Die Schülerbücherei befindet sich im 1. Stock des Mensagebäudes in den Räumen der FGTS. 

Die Ausleihzeiten sind aktuell jeweils dienstags und donnerstags in der zweiten großen Pause, werden aber gegebenenfalls in jedem Schuljahr neu festgelegt. 

Zur Zeit sind etwa 2000 Bücher für junge Leserinnen und Leser im Bestand. Die Themen umfassen ein weites Spektrum, Sachbücher ebenso wie Jugendromane aus den Bereichen Fantasy, Krimi, Abenteuer, Freundschaft und anderes mehr.

Auch in Zukunft werden aktuelle und beliebte Jugendbücher - nach den Wünschen der Schüler und Schülerinnen - angeschafft.  Eine Box für eure Vorschläge steht bereit!

Für die Zukunft streben wir eine Erweiterung des Bibliothekangebots auch für die Mittel- und Oberstufe an. Auch ein Tauschregal, in das man ein gelesenes Buch einstellt und sich dafür ein anderes herausnehmen darf, könnten wir uns gut vorstellen! Beide Projekte können jedoch erst umgesetzt werden, wenn die räumlichen Gegebenheiten es erlauben.

Schaut einfach mal herein!  

Eva Gramer-Vièl

Lesenächte

In den letzten Jahren fanden im Rahmen des Leseclubs immer wieder die beliebten Lesenächte statt. Thema ist jedes Mal ein Buch-Film-Vergleich. So zum Beispiel im Jahr 2013:

Sieben Schüler und Schülerinnen (ein Mädchen war leider krank) hatten sich für den Buch-Film-Vergleich von „Die Chroniken von Narnia“ von C. S. Lewis entschieden. Nach einem gemeinsamen Abendessen -  mit leckeren von C. und I. selbstgebackenen Pfannkuchen mit Ahornsirup :-) :-) :-) - tauschten wir uns über die verschiedenen Geschichten in den „Chroniken“ aus, ein Ausflug in den Winterwald (!) wurde unternommen, verschiedene „Warrior Cats“ wurden zu Schülern und Kriegern ernannt (wer mehr wissen will, muss in den Leseclub kommen!) und dann haben wir den Film „Die Reise auf der Morgenröte“ angeschaut … Um Mitternacht sollte Ruhe einkehren, Grusel- und andere Geschichten wurden natürlich im Dunkeln noch weiter erzählt.
Am nächsten Morgen nach dem gemeinsamen Frühstück, bei dem die Frage „Was ist besser -  Film oder Buch?“ diskutiert wurde, und dem Aufräumen ging es heim.
Einige wären auch gern bis Montag geblieben ….